Der Schwerpunkt

Um talentierten Sportlerinnen und Sportler, die noch nicht die Qualifikationskriterien des NLZ Steiermark erfüllen, die bestmögliche duale Ausbildung – Sport und Schule mit Maturaabschluss– gewährleisten zu können, wurde im Schuljahr 2009/2010 das BORG für Akademiesport gegründet.

Mit diesem zukunftsweisenden Konzept schaffen wir bestmögliche Rahmenbedingungen um die Kombination von Sport und Schule zu ermöglichen.

Als zusätzliche schulische Hilfe werden „Lernpakete" erstellt, um die Teilnahmen an Trainingslagern, Wettkämpfen oder Turnieren, welche eine längere Schulabwesenheit erfordern, zu ermöglichen.

Im sportlichen Bereich werden in Zusammenarbeit mit den steirischen Verbänden und Vereinen idealtypische Aufbau- und Ablaufsysteme entwickelt. So wird versucht die sportliche und schulische Belastung über das Schuljahr so zu verteilen, dass es für unsere SchülerInnen zu möglichst wenig "Stoßzeiten" kommt.

Ein wesentlicher Bestandteil des Systems ist einerseits die Möglichkeit, dass die jungen Talente zwei Mal pro Woche am Morgen (an Stelle der ersten drei Schulstunden) – aktuell am Dienstag und Donnerstag, ein sportartspezifisches Individualtraining entweder beim Heimverein (nur nach Bestätigung mit dem pädagogischem Leiter) absolvieren können und andererseits ein Teil des allgemeinen Konditionstrainings über den Unterricht, geplant und geleitet durch die Trainer des Leistungsmodells Sport-BORG Graz, abgedeckt wird.